Bezirksliga Herren Staffel 1 - Saison 2013/14

Mannschaften

Nerchauer SV II

SG Olympia Leipzig I

KSV Engelsdorf II

BSC Motor Rochlitz I

SK 2001 Waldheim I

SV Fortschritt Oschatz I

SK Markranstädt II

KSV 51 Bennewitz II

 

Endstand:

Platz Mannschaft Punkte Gesamt
1.     SV Fortschritt Oschatz           6 : 2         18    :   10     69290   
2.     BSC Motor Rochlitz              4 : 4                 18    :   10     70737   
3.     KSV Engelsdorf II                 2 : 6                       18    :   10     71148   
4.     SG Olympia Leipzig  16  :  12      71100     
5.     Nerchauer SV 1990 II           2 : 2  29609          14   :   14      70919    
6.     SKV 2001 Waldheim            2 : 2  29089   14   :  14    68838   
  7.       SK Markranstädt II   12   :   16     71510   
8.     KSV 51 Bennewitz II           2   :  26      55187     

Spielplan 2013 /14

2. Herren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 KB

14. Spieltag, den 08.03.2014

KSV 51 Bennewitz - SK Markranstädt

4626 : 4907

Mit einem deutlichen Auswärtssieg verabschiedet sich die II. Herren aus der Saison 2013/2014.
Auf den recht anspruchsvollen Bahnen in Bennewitz konnten wir doch nochmal zeigen, dass wir eigentlich besser sein können, als es der Tabellenplatz am Ende ausdrückt. Mit einem für unsere Spielklasse sehr guten Endergebnis und einem deutlichen Abstand zur Heimmannschaft wurde ein weiterer Auswärtssieg eingefahren.
Auch in den Einzelergebnissen holte Markrans die ersten 3 Plätze. Allen voran wurde Marc Tagesbester. Dies ist besonders erwähnenswert, da es sein erstes Spiel nach vielen Wochen Verletzungspause war. Auch Steffen und Sven konnten für sich nochmal einen gelungenen Saisonschlusspunkt setzen. Ich denke, für alle drei war das wichtig, es im Wettkampf noch mal richtig auf die Bahnen gebracht zu haben und mit diesem positiven Eindruck (insbesondere für sich persönlich) die Saison abgeschlosen zu haben. Auch alle anderen haben natürlich ihren Teil zum Sieg beigetragen, der nie in Gefahr war. Alles in allem (incl. Wetter) ein perfekter Sonnabend. Über die kleinen Feinheiten (Fehlwürfe etc.) decken wir heute den Mantel des Schweigens.
Was bleibt, ist die Frage: was hätten wir (mit Blick auf die Tabelle) nicht alles erreichen können?
Wir müssen insbesondere daheim an der Stabilität arbeiten. Ziel muss es sein, die Möglichkeiten, die ein jeder hat, auch kontinuierlich am Sonnabend / Sonntag auf die Bahn zu bringen, dann ist deutlich mehr möglich als der 7. Platz.
Damit verabschieden wir uns die Sommerpause. Dank an alle Fans, die uns unterstützt haben und auch in schweren Zeiten angefeuert haben. Bleibt gesund und habt eine schöne Zeit. Bis zur nächsten Serie. Gut Holz, wo immer ihr spielt. Eure II. Markranstädter Herrenmannschaft.
IB

14. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.6 KB

13. Spieltag, den 22.02.2014

SK Markranstädt - Nerchauer SV II

5184 : 5282

Heimspielniederlage zum Abschluß
Unser letztes Heimspiel wurde nochmals zum Spiegelbild der ersten Saisonhälfte. Wie schon mehrfach erlebt, kennzeichneten fehlende Stabilität und Ausgeglichenheit unser Spiel. Mit den Gästen aus Nerchau kam eine Mannschaft, die immer stark in Markranstädt gespielt hat. So auch diesmal. Auch wenn es am Ende deutlich aussieht, war es zwischendurch ein enges Spiel. Dies aber in erster Linie durch uns selber verursacht. Nur Tobias, Tino und Ingolf (mit Abstrichen) konnten heute ihre Leistung abrufen. 
Insbesondere im Abräumerspiel konnte das an sich vernünftige Gassenspiel, was in die Vollen gezeigt wurde, nicht fortgesetzt werden. Fast 150 Holz weniger als die Gäste in dieser Teildisziplin sprechen eine deutliche Sprache. Und das lag nicht nur an den vielen Neunern der Gäste. Insofern gab es eine am Ende verdiente Niederlage. Somit steht der Tabellenplatz 7 fest und das letzte Spiel in Bennewitz hat sportlich keine Auswirkungen in der Beziehung. Trotzdem werden wir uns noch einmal motivieren und einen versöhnlichen Saisonabschluß anstreben. IB

13. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.3 KB

Spielbericht

Markranstädt - Nerchau II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.1 KB

12. Spieltag, den 08.02.2014

SG Olympia Leipzig - SK Markranstädt II

5146 : 5244

Markrans II. ist Olympia- (be) sieger!!!!!

Wild entschlossen, Revance für die Hinspielniederlage zu fordern, sind wir bei Olympia angetreten.
Nahtlos wurde an die letzte Heimspielleistung angeknüpft. Vom Start weg, nach leichtem Holpern zu Beginn im Spiel der beiden Startspieler Tobias (890) und Ingolf (917) konnten starke Einzelbahnergebnisse eingefahren werden, denen die Gastgeber nicht folgen konnten. Satte 1807 standen im Haben und damit 80 Holz für uns. Im Mittelpaar spielte wieder die 'Markranstädter Achse' Tino (starke 889) und Oli, der aber vorsichtshalber wegen sich abzeichnender Rückenprobleme nach 100 Wurf die Bahnen verlassen mußte. Steffen setzte aus dem Stand nahtlos fort und beide kamen zusammen auf gute 863. So standen rund 100 Holz für uns, die Silvio (854) und Sven (831) sicher nach Hause brachten. Auch wenn nicht alles so lief, wie sie sich das vorgenommen hatten. In Summe ein verdienter Auswärtssieg mit einer wieder kompakt, starken Mannschaftsleistung. Natürlich auch heute bei ehrlichem Hinsehen wieder reichlich Reserven, insbesondere die Fehlwurfquote sei hier genannt. Letztendlich gibt es aber nur 2 Punkte und die haben wir wieder mitgenommen.
Im Nachhinein muss man schon fragen, was war bloß in der ersten Saisonhälfte los? Wo kommt auf einmal die Lockerheit her, die die Ergebnisse folgen lässt? Neues Jahr - neues Glück?
Sei es drum, momentan läuft es rund und so werden wir auch ins nächste Heimspiel gehen. Weitere 4 Punkte wollen noch verteilt werden. Also dann in 2 Wochen daheim in Markranstädt: ran an die nächsten 2. Da geht noch was in der Tabelle! Auf gehts, II.! IB

12. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.1 KB

Spielbericht

SG Olympia I - Markranstädt II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.1 KB

11. Spieltag, den 25./26.01.2014

SK Markranstädt II - BSC Rochlitz

5284 : 5181

Heimsieg mit Saisonbestleistung

Na also, geht doch auch zu Hause. Mit Saisonbestleistung konnten wir auch das 2. Spiel im neuen Jahr siegreich gestalten.
Zu Gast waren die Sportfreunde aus Rochlitz. Mit unveränderter Aufstellung gegenüber dem letzten Spiel ging es in die Partie.
Sven (874) und Ingolf (901) konnten diesmal nicht ganz an die letze Heimspielleistung anknüpfen. Trotzdem lieferten sie mit zusammen 1775 vernünftig ab und holten 30 Holz raus. Beim Gegner stand eben auch eine 901 dagegen. Tino (861) und Oli (881) starteten sehr verhalten, so dass der Vorsprung zwischenzeitlich weg war. Ab der 2. Bahn ging es aber dann nur noch bergauf und beide steigerten sich auf gute Endergebnisse, denen die beiden Gastspieler nichts entgegensetzen konnten. Nun hatten wir 126 Holz vorn. Am Schluß spielten Silvio (847) und Tobias (919). Obwohl beim Gast mit 924 die Tagesbestleistung erzielt wurde, kam unser Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. Tobi hielt vom Start weg dagegen und neutralisierte dieses Ergebnis. Und auch wenn an diesem Tag bei Silvio nicht viel lief, konnte er zumindest auf der Schlußbahn ein versöhnliches Teilergebnis erzielen. Sieg, 2 Punkte, Mund abwischen - so kann das Jahr weitergehen. Es bleibt ausreichend Potential, auch noch höhere Ergebnisse zu spielen. Wichtig ist, mannschaftlich kompakt zu spielen. Das ist heute erstmals in der Saison gut gelungen und darauf wollen wir aufbauen. 3 Spiele sind es noch, da stehen noch 6 Punkte im Raum, die es abzugreifen gilt. Mit der heutigen Leistung sollten alle Möglichkeiten bestehen, dies auch in der Praxis umzusetzen. IB

11. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.0 KB

Spielbericht

SKM-Rochlitz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 KB

10. Spieltag, den 11.01.2014

SKV Waldheim - SK Markranstädt II

4873 : 4891

Wichtigen Auswärtssieg eingefahren!

Zum ersten Spiel im neunen Jahr mußten wir gleich beim Staffelersten Waldheim in Leisnig ran. Gegen Waldheim waren es immer enge Spiele, so sollte es auch dieses Mal kommen. Immer wieder geil die Akustik in der Kegelhalle in Leisnig. Die Bahnen selbst haben ihre Tücken, aber man kann spielen.
Vom Start weg (Sven und Ingolf) wollten wir Druck machen, was phasenweise auch gelang. Auch wenn einige Hölzer auf der Bahn blieben, konnten wir 49 Überholz erspielen. Oli und Tino hatten im Mittelpaar die am heutigen Tag stärksten Gästespieler zum Gegner. Insbesondere im Vollespiel setzten diese sich immer wieder deutlich ab. Aber beide kämpften um jeden Kegel und wenn auch nicht alles gelang, so blieb der Abstand überschaubar bei -19 Holz vor dem letzten Durchgang. Silvio und Tobias waren fest entschlossen, heute die Punkte einzufahren. Dies gelang bis zur dritten Bahn nicht ganz wie gewollt, es blieben 26 Holz offen. So lief es wieder auf eine Entscheidung auf der Schlussbahn hinaus. Diese erwischte Tobi mit 236 voll und ganz, während Silvio im Vollespiel richtig Probleme hatte. Aber er blieb gewohnt ruhig und im Abräumen wurde (unter lautstarkem Anfeuern) dann jede sich bietende Chance genutzt und irgendwie noch 71 Hölzer gefunden. Der Rest war Jubel.
Am Ende, natürlich zugegebenermassen auch dank diverser Schwächen beim Gastgeber, stehen 18 Holz für uns und 2 gaaaaaaanz wichtige Punkte. Und für die Stimmung ist so ein Auswärtssieg auch mal wieder gaaaaaaaanz wichtig. Das war geiler Kegelsport -auch wenn die Ergebnisse ein niedrigeres Niveau hatten-, intensiv, spannend bis zum Schluß und endlich auch mal zu unseren Gunsten ausgehend. So wollen wir weitermachen. Auf gehts!
IB

10. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 KB

Spielbericht

SKV Waldheim - Markranstädt II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.2 KB

9. Spieltag, den 08.12.2013

SV Fortschritt Oschatz - SK Markranstädt II

4895 : 4824

Erneute Niederlage 

Im 5. Spielwochenende ohne Unterbrechung und damit dem letzten Spiel im Jahr wollten wir noch mal angreifen. Diesmal ging es wieder auswärts nach Oschatz auf eine nicht einfach zu spielende Bahn (zumindest wenn man die bisher dort gezeigten Ergebnisse betrachtet).
Leider konnten wir nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. Mit teilweise extremen Schwankungen im Spiel sowie teils unerklärlichen Fehlwurf-Arien handelten wir uns einen sukzessiv ansteigenden Rückstand ein. Auch sich immer mal ergebende Gelegenheiten / Schwächephasen bei den Gastgebern, haben wir nicht nutzen können bzw. konsequent ausgelassen.
Mit eine Schwankungsbreite von über 100 Holz vom Tagesbesten (Silvio 859 - es geht also auch auf dieser Bahn) bis zum schwächsten Ergebnis konten wir dem sicher nicht übermächtigen, aber sehr kompakten Gastgeber nicht beikommen. Insofern stand am Ende ein deutliches Minus und eine weitere Niederlage fest.
Trotzdem: besonderer Dank an Harti, der es sich nicht nehmen lies, uns zu begleiten und zu unterstützen.
Ich denke, wir werden die nun folgende Pause brauchen, um uns zu sammeln und zu sortieren. Trotzdem wird es in der 2. Januarwoche wieder auf die Bahnen gehen, nützt ja nichts, sind noch einige Punkte drin.
Die II. wünscht allen Fans und Freunden frohe Festtage und einen guten Rutsch sowie auch nächstes Jahr Gut Holz!
Es kommen auch wieder bessere Tage. IB

9. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.2 KB
Fortschritt Oschatz - Markranstädt II.pd
Adobe Acrobat Dokument 6.8 KB

8. Spieltag, den 01.12.2013

SK Markranstädt II - KSV Engelsdorf II

5258 : 5277

Spielverlauf am Ende auf den Kopf gestellt

Nach einem verheißungsvollen Start fehlen am Ende 20 Holz, um das Spiel zu entscheiden und die Punkte einzufahren.
Unser Startpaar (Sven und Ingolf) erwischte einen Traumstart und spielte mit 917 und 958 in Summe ein für unsere Verhältnisse Wahnsinnsergebniss von 1875. Damit waren 174 Holz gewonnen und die Weichen klar auf Sieg gestellt. Im Mitteldurchgang stand Silvio mit 928 nicht nach. Steffen hatte keinen so guten Tag und nach 100 Wurf übernahm Micha, zusammen erzielten sie 852 was in Summe weitere 4 Holz brachte (Engelsdorf stellte im Mittelpaar auch eine 900+ dagegen...). Was im Schlußdurchgang passierte, läßt sich kaum beschreiben. Beide Spieler von uns erwischten einen rabenschwarzen Tag, auch die Einwechslung von Marc nach 100 Wurf konnte das Blatt nicht wenden, so dass die Engelsdorfer Holz um Holz näher kamen und am Ende 19 Holz Vorsprung erspielten (mit 1800 als Paar stark gespielt!). So richtig wußten sie trotzdem nicht, wie sie zu den 2 Punkten gekommen sind. Es war wie vorhergesagt der schwere Gegner, wo 5200+ nicht reichen werden, aber wir waren eigentlich schon auf 5300+ eingestellt. Eigentlich. So ist Kegelsport. Damit haben wir ein vorgezogenens Weihnachtsgeschenk (mit großer Schleife) übergeben. Schade auch, weil wir die 3 Tagesbestleistungen bei uns hatten. Hilft ja nichts, spielt ja keiner mit Absicht schlecht. Und unser Spielemarathon geht schon nächste Woche weiter. Wir werden es wieder versuchen. Die Grundlage ist da, wir brauchen halt mal 5 stabile Ergebnisse, dieses Thema zieht sich durch die letzten 5 Wettkämpfe, wo 4 zwar knapp waren aber eben verloren gingen (alle mit über 5200+). IB

8. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.0 KB

Spielbericht

Markranstädt II - Engelsdorf II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 285.1 KB

7.Spieltag, den 23.11.2013

SK Markranstädt II - KSV 51 Bennewitz II

5236 : 4946

Zum Duell der Staffelletzten hatten wir heute Bennewitz zu Gast. Nach den letzten Heimniederlagen, die allesamt nicht unvermeidbar waren, mußte dieses Spiel gewonnen werden. Vom Start weg konnten wir die Akzente setzen und uns sofort einen beruhigenden Vorsprung erspielen. Auch im 2. Paar wurde konsequent nachgesetzt (auch wenn nicht immer alles geklappt hat), der Vorsprung wuchs auf 290 Holz und die Messe war gelesen. 

Mann muss natürlich auch sagen, dass die Gäste - von 2 Spielern abgesehen - nicht an entsprechende Ergebnisse heranspielen konnten. Am Ende blieb es bei den 290 Holz und 2 wichtigen Punkten für uns. Zusammenfassend wie schon in der Vorwoche 4 starke Ergebnisse und 2 nicht ganz so gute Zahlen, heute hat es gereicht. Allerdings ist die Fehlwurfquote noch zu hoch. Trotzdem bin ich optimistisch, nach dem 4. Spiel in Folge über 5200 auch mal die nächste Marke (5300) angreifen zu können. Der nächste Gegner ist Engelsdorf (zur ungewöhnlichen Startzeit 13.00 Uhr am 1. Advent), das wird sicher wieder schwerer als heute. Die guten Ergebnisse bestätigen und die schwächeren Ergebnisse verbessern, mehr ist eigentlich nicht nötig (klingt einfach, ist es aber nicht - denn schließlich spielen wir nicht Fußball, sondern betreiben Kegelsport). IB

7. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.7 KB

Spielbericht

Markranstädt II - Bennewitz II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 361.3 KB

Nachholespiel, den 16.11.2013

SK Markranstädt II - SG Olympia Leipzig I

5213 : 5237

Zum Heimspiel gg. Olympia erwarteten wir ein spannendes Spiel. Leider gelang es uns von Anfang an nicht, dran zu bleiben. Die Gäste begannen stark und erzielten nach dem ersten Durchgang 51 Überholz.  Auch im 2. Durchgang konnten wir die sich bietenden Chancen nicht nutzen, um den Rückstand aufzuholen, er erhöhte sich weiter auf 91 Holz. Unser Schlusspaar kämpfte verbissen um jeden Kegel, nach 3 Bahnen war der Rückstand nahezu aufgeholt, das Spiel auf Messers Schneide und wieder alles drin. Auf der letzten Bahn hatten die Gäste dann das nötige Glück, um einen Vorsprung ins Ziel zu retten. 4 sehr guten Ergebnissen (Sven mit 935 Tagesbester herausragend und Wettkampfbestleistung) stehen 2 unterdurchschnittliche Ergebnisse gegenüber, da war Olympia eben kompakter. Hier müssen wir ran, die Basis ist da, von der aus man dann auch höhere Mannschaftsergebnisse erzielen kann. Heute hat es nicht gereicht. Dies ist auf der Heimbahn natürlich besonders schade. IB

Spielbericht

Markranstädt II - Olympia Leipzig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 343.8 KB

6. Spieltag, den 10.11.2013

Nerchauer SV 1990 - SK Markranstädt II

5295 : 5214

6. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 KB

Spielbericht

Nerchau II - Markranstädt II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.6 KB

Nachholespiel 

SK Markranstädt II - SKV 2001 Waldheim

5224 : 5265

Bittere, unnötige Heimniederlage gegen Tabellenführer

 

Wie schon am letzten Spieltag haben wir eine enge Partie nicht zu unseren Gunsten entscheiden können.

Spannend war es, es wurden insgesamt auch gute Zahlen erzielt, allein die Punkte hat der Gast (verdient) mitgenommen. Wieder eine hohe Fehlwurfquote, fehlende Konstanz über die volle Distanz und am Ende ein an diesem Tag nicht an die Trainingsleistungen anknüpfen könnender Käpt'n waren die Ursachen für diese Heimniederlage. Da war mehr drin. Start mit -23 (Steffen 859 und Tino 841), da waren einige Hölzer auf der Bahn geblieben. Mittelpaar (Sven 906 - Mannschaftsbester und Oli 889) hatten ein starkes Mittelpaar der Gäste zu halten, was insgesamt auch gelang (auch hier waren trotzdem einige Hölzer mehr drin), der Abstand betrug nun 27 Kegel. Keine unlösbare Aufgabe, sollte man meinen. Am Schluß starteten Tobias - 899 mit starker Startbahn und Ingolf - 830 (mir ist es auf keiner Bahn richtig gelungen, vernünftig in die Gänge zu kommen, obwohl der direkte Gegner keine Überergebnisse spielte). Das Schlußpaar der Gäste hatte dann das bessere Ende für sich und die Messe war gelesen. An der Unterstützung der Fans hat es nicht gelegen. 

Wir werden am Sonnabend wieder auf die Bahnen gehen und versuchen, es dann besser zu machen.

IB

4. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.0 KB

Spielbericht

Markranstädt II - Waldheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.3 KB

3. Spieltag, den 12.10.2013

Motor Rochlitz - SK Markranstädt

5117 : 5045

Es war mehr drin....

 

Auch wenn es am Ende mit 72 Holz deutlich aussieht, war es im Spielverlauf doch wesentlich knapper.

Insgesamt konnten wir die sich häufig bietenden Chancen nicht nutzen. Am Willen hat es nicht gefehlt, aber die Bahn hatte ihre Tücken und ab und zu ging dann im Einzelfall noch das Talent aus. Wieder viele Fehlwürfe waren ein Grund, dass es in Summe nicht gereicht hat. Die gezeigten Leistungen waren sehr schwankend, es fehlte die Konstanz, um die Heimmannschaft an diesem Tag zu packen, was durchaus im Bereich des Möglichen lag. 

Also heißt es am Sonnabend, abhaken und alles wieder auf Anfang und Konzentration auf das anstehende Heimspiel in Markranstädt gegen Waldheim, die derzeit ungeschlage die Tabelle anführen.

IB

3. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 KB

Spielbericht

BSC Motor Rochlitz - Markranstädt II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 KB

2. Spieltag, den 15.09.2013

SK Markranstädt II - Fortschritt Oschatz

5150 : 5073

Nicht überzeugend gespielt, aber am Ende sicher gewonnen

 

Mit einer recht kompakten, wenngleich nicht durchgehend überzeugenden Leistung konnten wir unser 1. Heimspiel siegreich gestalten. Nicht mehr und nicht weniger. Wir haben durchaus noch Luft nach oben, insbesondere die 77 Fehlwürfe auf eigenen Bahnen sprechen da eine deutliche Sprache. 5150 Holz werden nicht so oft für den Sieg reichen. Nichtsdestotrotz zählen am Ende nur die Punkte, und die sind in M'städt geblieben. Das sollte doch Rückenwind geben. Glückwunsch an Steffen zur Mannschaftsbestleistung von 886 Holz. Damit wurde im Startpaar gleich die Richtung aufgezeigt.

Das nächste Spiel ist erst in 4 Wochen, also genügend Zeit, um die diversen Kleinigkeiten zu bearbeiten, die heute höhere Ergebnisse verhindert haben. Der Tag wird kommen, wo höhere Ergebnisse gebraucht werden!
Danke an alle Fans, die uns auch zur ungewohnten Startzeit am Sonntag Nachmittag unterstützt haben.

IB

2. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.4 KB

Spielbericht

Markranstädt II - Fortschritt Oschatz.pd
Adobe Acrobat Dokument 18.2 KB

1. Spieltag, den 07.09.2013

KSV Engelsdorf II - SK Markranstädt II

5169 : 4836

Man könnte sagen: 'traditionell' mit einer Niederlage in die Saison gestartet.

Mit einer satten Packung von 333 Holz sind wir von unserem 1. Spiel zurückgekehrt. Man kann in Engelsdorf verlieren, ohne Frage, es ist eine schwere Bahn. Aber das war schon heftig. Ich denke, da ist noch Luft nach oben. Was bleibt: lieber einmal richtig als dreimal knapp. Hilft ja nichts, schon am Sonntag geht es weiter. Da gilt es, die Trainingsleistungen auch am Wochenende auf die Bahn zu bringen. Also: Auf gehts, Blick nach vorn und alles auf Anfang. Sonntag 13.00 Uhr in Markranstädt.

IB 

1. Spieltag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 KB

Spielbericht

Engelsdorf II - Markranstädt II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.8 KB