Unsere 1. Senioren spielen in der Saison 2019/2020 in der 2. Verbandsliga Staffel 1

 

SK Markranstädt 1990 I

SG GW Mehltheuer

KSV 51 Bennewitz

TSV Rot-Weiß Brandis

KC "Gut-Holz" Drebach

SKV Auerbach

SV Rot-Weiß Werdau

Hohnstädter SV

Download
Spielplan 2019/2020
Spielplan 2019 2020 1. Senioren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 107.0 KB

Alle weiteren Spielpläne und das Handbuch findet ihr auf der Seite des KVS



Hallo liebe Kegelsportfreunde,
das mit Spannung erwartete Spitzenspiel haben wir in Bennewitz mit 5:3 leider verloren. Trotz 3 Mannschaftspunkten ging das Spiel wie so oft in Bennewitz über die Gesamtholzzahl verloren. Ziel war es ein 4:4 zu erreichen. Mit 2 Wechseln haben wir alles versucht um den 4. Punkt zu erkämpfen, ohne Erfolg. Der Knackpunkt war unsere Räumerleistung. Gesamtfehlerzahl:72 Nur Mike mit 6 Fehlern spielte hier im Liganiveau. Die Tabellenführung ist weg und wir stehen sicher auf unserem angestammten Platz 2. Nur mit Schützenhilfe von Mehlteuer, bei einem gleichzeitigem Heimsieg gegen Auerbach ist noch was möglich. Dazu allen Spielern starke Nerven und eine gute Hand.
MB

Hallo liebe Kegelsportfreunde,
das erwartet schwere Auswärtsspiel in Werdau haben wir deutlich verloren. Kurzzeitig war ein 4:4 im Bereich des möglichen. Leider wurden Sven und Mike durch Räumerneunen ihrer Gegenspieler kurz vor Spielende ausgebremst. So gingen beide Mannschaftspunkte den Bach herunter. Räumer..... da liegt der Hase im Pfeffer. Bei 31 Holz Vorsprung in den Vollen (auswärts) haben wir im Räumerspiel reichlich Federn gelassen. Nur Mike (166 holz) und Karli (162 Holz) erreichten Normalform. Allen anderen ist es nicht gelungen unter 10 Fehlwürfen zu bleiben. Die Wertung Fehlwürfe haben wir mit 37 zu 63  leider gewonnen. Durch den Auswärtssieg von Bennewitz in Brandis ist unsere gute Ausgangsposition auch weg. Jetzt heißt es Kopf hoch und in den letzten Spielen alles reinhauen.
Gut Holz! MB
P.S. Danke an die 2.Herren für die Unterstützung.

Sorry das mit dem Foto müssen wir noch ein wenig üben ;)


Hallo liebe Kegelsportfreunde,
erstmals konnten wir mit einem klaren 8:0 ein Heimspiel gewinnen. Was sich so schön liest, war aber ein ganzes Stück Arbeit und Kampf. Diesmal wurde das Startpaar neu gemischt. Mike und Lothar kamen auch nicht gleich zurecht. Die ersten Bahnen gingen verloren. Mit erhöhter Konzentration und sehr guten Vollen hat Lothar die Wende geschafft(561 Holz). Mannschaftspunkt geholt mit 2,5:1,5, Klasse! Unser Küken Mike, hat nach dem Gewinn seiner 2. Bahn, seine Nervosität abgelegt und fand mit der gewohnten Länge die entsprechenden Hölzer (594). MP mit 3:1 gewonnen!
Oliver (zuletzt mit wechselnden Ergebnissen ) und Karli (zuletzt eine 580er Bank) durften in der Mitte ran. Karli hat offenbar den falschen "Muntermacher" getrunken, das war nicht sein Tag. Mit 2:2 und mäßigen 528 Holz gewinnt er aber trotzdem seinen MP. Glück gehabt, beim Gegenspieler ging es noch schwerer (471 Holz). Olli machte seinen MP auch mit 2:2 fest. Mit 566 Holz spielte er 6 Holz mehr wie sein Gegenspieler. Olli`s sehr gute 409 Volle waren dafür der Grundstein. Schlusspaar Mario und Ralf konnten so erstmals mit 4 MP und Holzvorsprung ins Spiel eingreifen. Unsere Vorgabe war .....los macht das 8:0. Was für ein Druck!!!! Mario gelang es nach der schwachen Bahn 3 (126 Holz) eine starke Bahn 4 (164 Holz) zu spielen. Etwas Glück beim 2:2 und 566Holz zu 562 Holz brachten uns den 5. MP.
Ralf löste seine Aufgabe souveräner, mußte aber gegen den besten Hohnstädter auch bis zum Schluss kämpfen. 2:2 Satzpunkte aber starke 620 Holz zu 604 Holz standen am Ende. Vorgabe oder besser Traumergebniss geschafft.
Danke an alle Unterstützer die uns mit lautstarken Schlachtrufen angefeuert haben.
Gut Holz im nächsten Spiel.


Die ersten Senioren reisten zum SG GW Mehltheuer, vielen Dank noch mal an die Mannschaft der Gastwirtschaft "Holzfäller" für das Gastgeschenk.

 

Im ersten Akkord sollten Olli und Mike gegen Reiner Gerbert und Lutz Frauendorf die Punkte holen. Olli verlor mit 563:531 und 3:1 SP den 1 Mannschaftspunkt, doch Mike holte sich jeweils die ersten drei Sätze knapp und sicherte den 1. MP.

 

Die Mittelachse bildeten Lothar und Ralf gegen Stefan Peukes und Kurt Rudert. Mit 2:2 und 525:543 holte sich Lothar den 2. MP und Ralf stieg mit 487:563 / 0:4 SP ein. 

 

Nun sollten Karl Heinz und Mario den Sack zu machen. Beide haderten stark mit der Bahn und die hart erspielten Hölzer schmolzen dahin. 

Udo Wagner erzielte gegen Karl Heinz 572:528 / 3:1 SP und Dietmar Dorst gegen Mario 542:532 / 2:2 Sätze. 

 

Aber die Hölzer schmolzen zum Glück nicht weiter und am Ende hieß es 3:5 und 3225:3236. 

Die 1. Senioren dürfen nun weiterhin die Feiertage auf dem ersten Tabellenplatz genießen.

 

 


Vor diesem Spieltag war die Tabellenspitze zum greifen nahe... man brauchte sich nur noch lang machen auf den Platten des SKV Auerbach. 

Nicht nur die Farben der Bahnen gefielen den Schwarz-Gelben, sondern auch das Endergebnis und was nach diesem Tag erreicht wurde... Den Gipfel der Tabelle


5. Spieltag 

Am 09.11.2019 hieß es für unsere 1. Senioren den langen Weg zum KC Gut Holz Drebach antreten. Das es kein Selbstläufer wird, auf dieser schwer laufenden Plattenbahn, war unseren Senioren bewusst. Und man wundert sich wenn man sich die Ergebnisse anschaut. Ich musste auch zweimal schauen als ich diese Ergebnisse gesehen habe, da man sowas nicht gewohnt ist... aber ich habe ja einen Ortskundigen bei der Hand und dieser hat mir ein paar Hinweise zu der Bahn in Ehrenfriedersdorf gegeben. Man kann sich die Bahn so vorstellen - wer eine "Trullerkugel" hat, hat das Gefühl als würde sie niemals hinten ankommen. Das erklärt also so einiges. 

Das Spiel und die Bahn mit ihrer, gefühlten, Kaugummilauffläche muss nun abgehakt werden. 


4. Spieltag

Unsere älteren Herren sollten am Samstag vor machen wie es die anderen Mannschaften nachmachen sollten... ich lass das jetzt einfach mal so stehen, lest einfach die anderen Berichte.

 

Als ersten sollten wieder Günter Theile und Ralf Eckstein gegen Bernd Dübler und Stefan Trabert die ersten Punkte einholen. Günter schaffte es zum Teil, um genau zu sein um 0,5 MP. Er und sein Gegner erzielten 2:2 / 575:575, also Punkteteilung.

Ralf erspielte ebenfalls 2:2 Satzpunkte, hatte jedoch mit seinen Holz das "nachsehen". Mit guten 605:619 musste er den Mannschaftspunkt an den Werdauer abtreten.

Mike Chilcott und Karlheinz Triller hieß es also, nicht so spannend machen wie im ersten Durchgang. Mike agierte souverän gegen Helmut Richter und erzielte ohne Mühen mit 4:0 / 574:521 seinen MP. Bei Karlheinz sah das eher anders aus. Zwar ebenfalls sehr knapp, aber doch ungefährlich siegte Rainer Jung mit 1:3 / 534:540. Es hieß also

1,5 : 2,5 Mannschaftspunkte und 2.288 : 2255, quasi mussten Mario Böhme und Lothar Roschlau das Ding durchziehen und halten halten halten.

Mario kam am Ende auf 2,5 : 1,5 / 569:538 gegen Frank Hoppe und Lothar auf 1:3 SP / 526:550 gegen Joachim Hempel ... drei mal Augengerieben und fünfmal nachgerechnet ... Ein Sieg war da!!!!

Endstand 4,5 : 3,5 und 3383:3343


3. Spieltag

Das nächste Auswärtsspiel stand für die 1. Senioren an und dies beim Hohnstädter SV. 

Günter Theile und Lothar Roschlau sollten im ersten Durchgang zeigen wie es gehen soll. Günter musste gegen Uwe Krüger und Lothar gegen Andreas Mußbach antreten. Günter machte sein Spiel und erreichte mit 3:1 SP / 521:496 den 1 Mannschaftspunkt für den SKM. Lothar hatte so seine Probleme mit Andreas mitzuhalten. So hieß es dann 509:527 / 1:3 SP- 1. MP für den Hohnstädter SV. 

Im Mitteldurchgang waren Oliver Hofmann und Mike Chilcott gefragt. Olli spielte gegen Jürgen Zittier und ergatterte mit 541:534 / 2:2 SP den 2 MP. Mike hatte gegen Thomas Trutz keine Probleme und holte mit 567:493 / 3:1 SP den 3 MP. Mit 88 Kegel Vorsprung hieß es für Ralf Eckstein und Karlheinz Triller Punkte einfahren oder Holz halten. Beide haderten mit der Bahn und so erzielte Ralf gegen Egbert Scholz 496:524 / 1,5:2,5 SP - 2 MP Hohnstädt und beim Duell Karlheinz gegen Dirk Asch sah es nicht besser aus - 497:546 / 0:4 SP- 3 MP für Hohnstädt. 

 

Mit 11 Kegel plus holten sich die Mannen um Kapitän Ralf Eckstein die nächsten Punkte.

 


2. Spieltag

Das erste Auswärtsspiel in der neuen Saison mussten die 1. Senioren zum TSV Rot Weiß Brandis. Im ersten Durchgang mussten Ralf Eckstein gegen Dieter Simon und Mike Chilcott gegen Dietmar Steinort die Punkte einfahren. Leider erwischte Ralf einen sehr schwarzen Tag und erreichte 458 gegen 474 und 1:3 Satzpunkte - 1MP für Brandis. Bei Mike lief es bedeutend besser. Sein Gegner erspielte 525 / 2SP und Mike hielt mit 558 / 2SP dagegen - 1MP für SKM.

Im Mitteldurchgang spielten Günter Theile gegen Heiner Hering und Karlheinz Triller gegen Steffen Richter. Günter und sein Gegner schenkten sich nichts. Mit 491:492 und 2:2 SP setzte sich Günter durch und holte den 2 MP für den SKM. Karlheinz hatte nicht so ein Glück mit seinem Gegner. Mit 554:525 / 3:1 SP holte sich der Brandiser den 2MP. Nun mussten Oliver Hofmann und Mario Böhme das heiße Eisen aus dem Feuer holen. Olli spielte gegen Hans-Joachim Teuber und Mario gegen Michael Friedrich. Olli holte sich souverän mit 541 Kegel und 3 SP den Mannschaftspunkt, da Hans-Joachim nur 500 Kegel dagegensetze und sich 1 SP sichern konnte. Leider kam auch Mario überhaupt nicht auf den ehemaligen WM-Bahnen zurecht. Er erspielte zusammen mit Lothar Roschlau 492 und 1 SP. Michael erspielte dagegen 524 und 3 SP. 

So hieß es am Ende 5:3 MP bei 3068:3066 …. ohne Worte …. 2 Holz … da fällt einem nichts weiter zu ein


1. Spieltag

Während die 1. und 2. Herren noch ihren Frühstückskaffee genossen, hieß es bereits für die 1. Senioren ran an die Kugeln in ihrem ersten Punktspiel der Saison

Der Gegner hatten eine weite Anreise und waren bereits aus der letzten Saison bekannt, der SG GW Mehltheuer. 

Im ersten Paar gingen Günter Theile gegen Thomas Heinrich und Karlheinz Triller gegen Walter Neudel auf die SKM Bahnen. 

Günter zeigte nicht was er sonst auf die Bahnen schmettern kann, holte aber trotz allem den 1 MP für den SKM mit 531:525 und 3:1 SP. Karlheinz sehnte sich vermutlich insgeheim zu seinem Kaffee zurück und verpasste mit 530:544 und 2:2 SP den 2 MP für SKM.

In der Mittelachse spielten Ralf Eckstein gegen Stefan Peukes und Lothar Roschlau gegen Lothar Fitthal.

Mit dem Tagesbestwert von 614 Kegel holte Ralf den 2 MP für die älteren Schwarz-Gelben Jungs. Stefan erspielte 580 und 2:2 SP. Lothar R. brachte derweilen unseren Philipp im Hintergrund zum schmunzeln, den er erspielte 555.

Doch leider verpasste er mit dieser Zahl den 3 MP gegen Lothar F.. Mit 555:566 und 2:2 hatte unser Lothar das nachsehen. 

Im letzten Paar hieß es nun ranklotzen damit der kleine Vorsprung von 15 Holz nicht noch dahin schmilzt. 

Mario Böhme und Mike Chilcott sollten die Punkte holen. Mario spielte gegen Udo Wagner und mit 3:1 SP und 580:539 war der 3 MP schonmal sicher. Mike hatten da nicht so ein Glück, und in diesem Fall werden die ein oder anderen Gegner des 120 Systems wieder laut aufschreien. Mit 589:545 und 1:3 SP verlor Mike seine Bahn. Man beachte das eine Bahn dabei war wo es 170:112 hieß.

Endstand betrug demnach 5:3 MP und 3399:3299