Alle Ergebnisse zum Vorbereitungstermin findet Ihr hier.

Gauditurnier 2019

In diesem Jahr fanden 32 Starter zum Gauditurnier den Weg auf die Kegelbahn.

 

Es wurden 2x 10 Volle gespielt. Wer gegen sein zugelosten Partner ausgeschieden ist, kam auf die Lucky Loser seite der Tabelle und hatte trotzdem Chancen auf Sieg.

 

So geschah es das unser Tobias "Rudi" Schröder zwar gegen Sebastian "Professor" Becker ausschied, sich aber im Lucky Loser-Feld durchsetzte und im Finale stand. Dort traf er wieder auf den Professor. Beide lieferten sich ein spannendes Finale, in welchem unser Jüngling Lehrgeld zahlen musste und gegen Rudi verlor.

1. Platz

Tobias Schröder

2. Platz

Sebastian Becker

3. Platz

Robert Roick

DEM Senioren - Aller Altersklassen

Nun es mag eine Weile her sein, aber dadurch das unsere Seite sich im Umbau befand, sei gesagt ... besser spät als nie

 

-Medaillenregen für Sachsen und 2 SKM´ler mittendrin-
Wie am Wochenende schon kurz berichtet, waren die DEM Senioren/Seniorinnen in Ludwigshafen-Oggersheim.
Für Sachsen gingen insgesamt 13 Starterinnen/Starter auf die Bahnen. Für uns starteten Lars Parpart(Senioren A) und Günter Theile (Senioren C).
Im Vorlauf verlief es für beide Starter nicht ganz rund ...
Lars haderte mit Bahn 12 und erspielte ein vorläufiges Ergebnis von 581 Kegel und Platz 7. Bei Günter lief es ebenso einiges unrund ... Günter stürzte, spielte aber souverän seine Bahnen zu ende, kam auf 546 Kegel und ebenfalls den vorläufigen 7. Platz. Dies hieß für beide tief durchatmen, zeitig ins Bett und am Sonntag das Feld von hinten aufmischen.

Am Sonntag morgen war es dann soweit. Beide Spieler mussten im ersten von zwei Durchgängen spielen. Was für die mitgereisten Fans vor eine Mammutaufgabe stellte. Günter spielte auf 1-4 und Lars auf den Bahnen 9-12 ... wo als erstes hinschauen.
Lars kam auf 587, was in Summe 1168 bedeutete und Günter 546, das nenn ich mal konstant 😉, was insgesamt 1092 bedeutete. Nun hieß es zittern... Günter verwarf bereits seine Chancen auf eine Medaille, doch durch eine Verletzung eines Gegners war er plötzlich ganz vorne mit dabei und als die letzten Kugeln gespielt wurden war klar... die erste Bronze ist sicher. Doch das zittern war noch nicht zu Ende ... Durch unglückliche Würfe von Georg Zenglein im Wurf 26 und Wurf 29, blieb er 1 Kegel!!!!! 😵 unter Lars. Das war dann Bronze Nummer zwei...
Noch immer nicht war haben wollend, durften wir dann den Damen der Schöpfung zuschauen und man darf mit Fug und Recht behaupten das dies ganz großer Kegelsport war.

Wir gratulieren und ziehen unseren Hut...
Seniorinnen A:
1. Platz - Ines Rongstock (598/590 = 1188)
2. Platz - Beate Heinrich (591/569 = 1160)
3. Platz - Maike Weinhold (581/569 = 1152)
Seniorinnen B:
2. Platz - Ulrike Thalheim (549/513 = 1062)
Seniorinnen C:
3. Platz - Margitta Jakob (537/514 = 1051)

Spiel- und Kegelturnier

Nicht nur die Männer durften am Wochenende die Kugeln auf die Platte bringen, sondern auch unsere Jüngsten.

In Brandis wurde das Spiel- und Kegelturnier des Bezirks Leipzig ausgetragen. Eingeteilt wurde in den jeweiligen Jahrgängen und ob aktive Mitglieder oder Freizeitspieler.

3 Kinder gingen dieses Jahr für den SKM auf die Bahn und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Gespielt wurden 3x 15 Wurf, 1 Minute Seilspringen und 400 Meterlauf.

Erik Ballasch erreichte 177 Kegel, 7 Punkte beim Laufen und 25 beim Seilspringen und erreichte mit 209 Gesamtpunkten den 1. Platz! Der zweite Starter hieß Paul Schulze. Er erspielte sich ebenfalls ein super Ergegniss von 153 Kegel, 5 Punkte beim 400m Lauf und 15 beim Seilspringen und belegte somit den 4 Platz mit 173 Gesamtpunkten.

Julia Jähn hat sich bestimmt gedacht "was die Jungs können kann ich schon lange"... Sie erreichte 145 Kegel, 2 Punkte beim Laufen und 16 beim Seilspringen und somit ebenfalls den 1. Platz.

Im Hausnummerkegeln welches noch ausgespielt wurde erreichte Erik Platz 11, Julia Platz 17 und Paul Platz 29 von insgesamt 34 Kindern.

Wir können ganz klar sagen .... wir sind sehr stolz auf euch!!! Macht weiter so und habt immer Spaß mit eurem Trainer Ingolf.

 

Alle Ergebnisse findet Ihr hier


Ergebnisse Finale Günther-Jordan-Pokal

Am Sonntag starteten die Manner der 2. Mannschaft beim Finale des Günther-Jordan-Pokals auf der Sportanlage des Fortuna Leipzig in der Riesaer Straße. Das Ziel war klar gesteckt, nämlich sich gegen die anderen 5 Mannschaften aus dem Bezirk Leipzig durchsetzen und sich für den KVS-Pokal im nächsten Jahr qualifizieren. Aber leider kam es ganz anders als gedacht. Tino war der erste von vier Startern, der den Schwung des Sieges aus der letzten Pokalrunde und die Euphorie des Aufstieges in die 2. Verbandsliga, in ein zählbares Ergebniss ummünzen sollte. Doch es verlief ganz anders als gedacht. Tino erspielte sich 489 Kegel und erspielte sich den 1 MP für das Konto. Als zweiter ging Sebastian Becker auf die Platte. Mit 550 sicherte er sich dem SKM weitere 4 MP, also sah es doch nicht ganz so schlecht aus. Dies bedeutete für die letzten beiden Starter das noch mal allen zu zeigen was man kann. Man lag zwar nach den ersten beiden Durchgängen 51 Kegel und 4 Mannschaftspunkten hinter auf dem 1. Platz stehenden Paunsdorfer SV, aber es hieß trotzdem kämpfen. Dies wollte als 3. Sascha Sadowski in die Tat umsetzten und die Weichen in die richtige Richtung stellen. Mit 529 Kegel und ebenfalls 4 erspielten MP sah dies nicht ganz so schlecht aus. Nun lag alles an Steffen Gillmeister, doch er erlag der spürbaren Anspannung in der Halle und kam auf insgesamt 472 Kegel und 1 MP. Dies hieß in Summe 2040 und 10 MP + 2 Kegelpunkte und somit den 5. Platz.

Wir gratulieren dem Paunsdorfer SV zum Sieg, die eine souveräne Leistungs in Höhe von 2155 Kegel und 19 MP erspielt haben.

Ergebnisse Günther-Jordan-Pokal

Am Wochenende fanden die 3. Runde bei den Männern und die 2. Runde bei den Frauen um den Kampf des Günther-Jordan-Pokals statt.

Die 2. Herrenmannschaft reiste zum KSV Triestewitz, welches an der Elbe in der Nähe von Torgau zu finden ist.

Laut Statuten des Pokals wurde mit 4 Spielern gespielt.

In der ersten Runde spielten Sascha Sadowksi und Sebastian Becker. Sascha erzielte 470 Kegel gegen 439 von Hartmut Roland. Sebastian ging gegen Tom Christen an den Start. Mit 419 : 447 erzielte er, wie auch Sascha, einen Mannschaftspunkt.

Im zweiten und letzten Durchgang gingen Tino Vogt und Steffen Gillemister auf die Bahn.

Tino erspielte 435 gegen Marcel Pannier der 455 auf den Asphalt brachte. Steffen kam auf 452 gegen den Besten der Gegner, Michael Hahn, der 466 erspielte.

Somit erzielten unsere Mannen 2:2 Mannschaftspunkte bei einem Gesamtkegelergebniss von 1779 : 1804 und dürfen somit am Finalspiel am 26.05.2019 teilnehmen. Wer sich wundert über diese Ergebnisse, ich habe es oben schon durchblicken lassen, Triestewitz ist eine alte Asphaltbahn und sehr schwer zu spielen... deswegen chapeau von mir die bereits mehrfach auf dieser Bahn verzweifelt ist.

 

Am Sonntag waren die Frauen dran die gegen die letztjährigen Pokalsieger KV Eilenburg antreten mussten.

Im 1. Durchgang gingen Iris Seifert und Margit Rieß auf die Bahn. Iris kam nicht so gut mit der Platte zurecht und erspielte 444 Kegel gegen Silvana Kutscher die 483 dagegen setzte.

Margit musste gegen Sabine Schmidt zeigen ob Sie besser zurecht kam. Mit 480 gegen 514 hatte Sie jedoch geringe Chancen. Nun hieß es für die beiden letzten Starterinnen Gabriele Schlegel und Annett Roick die 73 Kegel versuchen aufzuholen und noch 2 Mannschaftspunkte zu sichern. Doch auch Gabi kam nicht wie gewünschte zurecht und kam am Ende auf 468 Kegel gegen 497 von Jessica Münkwitz. Einzig und allein Annett brachte an diesem Tag mit 519 Kegel was auf die Platte, was aber nur ein kleiner Wehrmutstropfen war da Ihre Gegner Doris Jahn hieß und diese den Bestwert an diesem Tage mit 554 Kegel stellt. So hieß es mit 2048 : 1911 aus der Traum vom Finale.


Ergebnisse Landeseinzelmeisterschaften

Am Wochenende fanden die Vorläufe und Endläufe der Landeseinzelmeisterschaften der Altersklassen Senioren/Seniorinnen statt.

Die Vorläufe für die Senioren/Seniorinnen C fanden, auf der ehemaligen WM-Bahn, in Brandis statt.

Dort starteten 2 von 3 Startern des SKM.

Gabriele Schlegel erspielte 508 und war somit für die Endläufe die am nächsten Tag in Markranstädt statt fanden nominiert.

Der 2. Starter war der Sportfreund Günter Theile. Er zog mit 547 Kegeln auf den vorläufigen ersten Platz.

Der 3. im Bunde durfte bereits im Vorlauf auf den Heimbahnen sein Können unter Beweis stellen. Lars Parpart startete in der Altersklasse Senioren A und erspielte 627 Kegel und ebenfalls den vorläufigen 1. Platz.

Nun hieß es für die beiden Herren den erspielten Puffer, wenn auch nur wenige Holz, beibehalten und für Gabi hieß es Zähne zusammen beißen.

Am Sonntag durfte Gabi als erstes Starten. Leider waren die Vorsprünge auf die vorderen Ränge zu groß. Trotzdem biss sie sich durch und erspielte sehr gute 550 Kegel.

Lars und Günter waren beide im letzten Durchgang dran.

Günter hatte einen 12 Kegelvorsprung auf seinen direkten Verfolger Bernd Eger (547:535).

Lars hatte 9 Kegel Vorsprung auf, wo viele munkelten das er doch die Bahn wie seine Westentasche kennen müsste, Lutz Möckel (627:618).

Die Jagt war auf die beiden eröffnet. Eger kämpfte, doch Günter holte sich souverän mit 619:609 und einem Endergebnis von 1166 Kegel den 1. Platz und darf somit Ende Juni nach Ludwigshaften/Oggersheim zu den Deutschen Meisterschaften. Lars zeigte sein ganzes Können und schmetterte 673 Kegel auf die Bahn und zog somit allen von dannen. Mit einem Endergebnis von 1300 Kegel und 88 Kegel Vorsprung auf den 2. Platzierten Möckel heißt es auch für ihn und seinem Trainer auf auf nach Ludwigshafen/Oggersheim.

 

Wir wünschen beiden Startern viel Erfolg bei den DEM!!!! 

 

Wir möchten uns auch ganz herzlich bei der Vertreterin der Stadt Markranstädt Frau Sörgel, bei unserem Philipp für die Versorgung und bei den Lustigen Heimatmusikanten aus Altranstädt für die musikalische Begleitung.

 

Siegerehrung Senioren/Seniorinnen C

1. Platz

Günter Theile & Monika Grundmann

2. Platz

Bernd Eger & Heidrun Gerschler

3. Platz

Bernd Schäfer & Hannelore Leonhardt

Siegerehrung Senioren/Seniorinnen A

 

1. Platz:

Lars Parpart & Ines Rongstock (erspielte EBR 663)

2. Platz

Lutz Möckel & Beate Heinrich

3. Platz

Andreas Göthling & Maike Weinhold


Ergebnisse Endläufe Bezirkseinzelmeisterschaften

Quasi ein Medaillenregen überkam uns Sportkegler an diesem Sonntag zu den Endläufen der Bezirkseinzelmeisterschaft der Senioren/Seniorinnen. 

Gleich 3 Medaillen konnten sich die Spieler ergattern und davon 2 die man sich immer gerne um den Hals hängen lässt … GOLD !!! Somit schauen wir auf das kommende Wochenende wieder einmal nach Brandis und nach Markranstädt, da dort die Vorläufe bzw. die Endläufe der Landeseinzelmeisterschaften Senioren/Seniorinnen stattfinden. 

 

Weitere Ergebnisse für den SKM:

Annett Roick: Vorläufe 491 / Endläufe 531 = Gesamtergebnis 1022 - 8.Platz Seniorinnen A

Margit Rieß: Vorläufe 504 / Endläufe 504 = Gesamtergebnis 1026 - 5. Platz Seniorinnen B

Lars Parpart ging als Titelverteidiger ins Rennen. Er erzielte in den Vorläufen 599, in den Endläufen 641, was zu insgesamt 1240 Kegel führt und somit den 1. Platz.

 

Lars startet ebenfalls, wie Gabriele und Günter, bei den Vorläufen für die Landeseinzelmeisterschaft. Seine Vorläufe finden allerdings in Markranstädt statt.  

Gabriele Schlegel erspielte in den Vorläufen 460, in den Endläufen 553, was zu einem Ergebnis von 1013 Kegel führt und den 1. Platz.

 

Gabriele ist somit für die Vorläufe der Landeseinzelmeisterschaften, ebenfalls in Brandis, gesetzt. 

Günter Theile erreichte in den Vorläufen 474, in den Endläufen 573, was unter dem Strich ein Gesamtergebnis von 1047 Kegel ergibt und somit Bronze in der Altersklasse Senioren C. 

 

Günter startet nächste Woche in den Vorläufen Landeseinzelmeisterschaften in Brandis als Titelverteidiger. 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere 2. Herrenmannschaft wurde ebenfalls am Wochenende geehrt. Sie erreichten in der Saison 2018/19 den 1. Platz in der Staffel 1. Bezirksliga und sind somit Aufsteiger in die 2. Verbandsliga. 

 


Vorläufe Bezirkseinzelmeisterschaften Senioren/Seniorinnen

Seniorinnen A: 

Annett Roick          491 - 8. Platz, qualifiziert für Endlauf am 28.04.19 in Markranstädt

Iris Seifert              455 - 18. Platz

 

Senioren A: 

Lars Parpat             599 - 1. Platz, qualifiziert für Endlauf am 28.04.19 in Markranstädt

 

Seniorinnen B: 

Margit Rieß            504 - 6. Platz, qualifiziert für Endlauf am 28.04.19 in Markranstädt

 

Senioren B:

Karlheinz Triller     516 - 12. Platz

 

Seniorinnen C:

Gabriele Schlegel    460 - 5. Platz, qualifiziert für Endlauf am 28.04.19 in Markranstädt

 

Senioren C:

Günter Theile            474 - 5. Platz, qualifiziert für Endlauf am 28.04.19 in Markranstädt

 

Download
Enläufe BEM Senioren Seniorinnen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 58.6 KB

Landeseinzelmeisterschaften 2019

Junioren: 

Am Samstag wurden die Vorläufe für die Landeseinzelmeisterschaften in der Altersklasse Junioren auf der 4-Bahnanlage des Thonberger SC ausgespielt. Sebastian Becker konnte leider an seine souveräne Leistung aus der Saison nicht anknüpfen und erreichte mit 520 erspielten Kegeln Rang 13 und konnte somit kein Ticket für das Finale am darauffolgenden Sonntag einlösen.

 

Männer: 

Ebenfalls am Samstag spielten 3 weitere SKM-Spieler um den Finaleinzug am Sonntag. 

Silvio Jabusch, Tobias Schröder und Sebastian Hartmann mussten ihr können im Keglerheim Bautzen unter Beweis stellen. 

Silvio begann mit starken 586 Kegeln und dem vorläufigen ersten Platz. Im nächsten Durchgang erspielte Tobias 596 Kegel und nahm somit unserem "Präsi" den ersten Rang ab. Im letzten Durchgang des Tages kam Sebastian Hartmann. Mit erspielten 563 Kegeln erreichte er den undankbaren 9 Platz. 3 Kegel haben gefehlt um sich ebenfalls das Finalticket zu ziehen, da er im Vergleich das bessere Räumerergebniss mit 214 gespielt hätte.

Im ersten Viertelfinale traf Silvo auf den, aus der laufenden Spielsaison bekannten, Michael Ziegert vom SV Motor Mickten Dresden. Mit 585 zu 620 verlor Silvio sein Duell.

Im zweiten Viertelfinale spielte "Rudi" gegen Jens Sallie vom KSV 51 Bennewitz. Sie erspielten ein 540:509, wobei man sagen muss das die Einzelbahnen die wahre Spannung an das Licht bringen. 

Somit hießen die Finalteilnehmer Tobias Schröder, Lars Pansa (TSV 90 Zwickau), Michael Kubitz (KSV Freital) und schon erwähnten Michael Ziegert. 

Mit 591 Kegeln und 13 Punkten setze sich Rudi durch und erzielte mit einer starken Leistung den Landesmeistertitel 2019 (und das auf einer Platte ;) )! 

Download
Enläufe LEM.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.9 KB

Bezirkseinzelmeisterschaften Sprint

U18w: 

Insgesamt gingen 6 Starterinnen an den Start an diesem Wochenende auf der Kegelbahn des KSV 51 Bennewitz und unsere Alexandra Becker war eine davon.  In der Qualifikation erreichte Alexandra den 1. Platz. In der ersten Runde fehlte ihr das Quäntchen Glück, konnte sich aber über die Lucky Looser-Reglung in die nächste Runde retten. Im Finale stand Sie dann  Josie-Marie Lemke vom TSV RW 90 Brandis gegenüber und erzielte nach einem 1:1 im Sudden Victory ein 16:23.   Mit diesem Ergebnis erzielte Sie somit den 2. Platz und vertritt den SKM am 16.06.2019 bei den Landeseinzelmeisterschaften Sprint. 

 

U18m:

Mit Max Bösewetter, der seit Saison 2018/2019 unter schwarz-gelb spielt, konnte auch hier ein Starter vorgezeigt werden. Max erspielte sich in der Vorrunde den 10 Platz und hatte in seiner ersten Runde gleich ein schweres Los gezogen. 

Er spielte gegen, den später feststehenden Vizemeister, Lukas Mann vom TSV RW 90 Brandis 0:2 und schied leider vorzeitig aus. 

 


Ergebnisse der Markranstädter Teilnehmer an den Endläufen zur BEM

 

Endlauf Männer in Bennewitz:

 

Felix Wagner verpasst nach 521 Kegeln den 3. Platz bei Kegelgleichheit (die Abräumer entschieden gegen ihn) um einen Kegel und wird Vierter.

Download
Männer Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 194.3 KB

Endlauf U23 in Bennewitz:

 

Sebastian Becker belegt nach 563 Kegeln den 2. Platz und qualifiziert sich somit für die Landeseinzelmeisterschaften am 13./14.04.2019.

 

Download
U23 Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 249.2 KB

06.04.19 - Ergebnisse der Markranstädter Teilnehmer an den Vorläufen zur BEM

 

Vorlauf Männer in Brandis:

 

Felix Wagner       587 Kegel 2. Platz und damit qualifiziert für den Endlauf in Bennewitz

Sascha Sadowski 553 Kegel 13. Platz

Tobias Tinz          529 Kegel 19. Platz

 

Vorlauf U23 in Torgau:

 

Sebastian Becker  578 Kegel 3. Platz und damit qualifiziert für den Endlauf in Bennewitz


06.04.19:

Eine Seniorenmannschaft (4 Starter) des SKM gewinnt das 22. Frühjahrsturnier des PSV Merseburg (gespielt wurde über 4 x 100 Wurf).

Download
Urkunde Merseburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.7 KB

24.03.2019 - Stadteinzelmeisterschaften 2019 - Ergebnisse

Download
Ergebnisse alle AK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 349.5 KB

Ergebnisse der Starter vom SK 1990 Markranstädt:

 

Zum Endlauf auf den heimischen Bahnen konnten die Starter des SKM eine Reihe von Titeln und vorderen Plätzen erspielen:

 

Seniorinnen C:

Gabriele Schlegel     Stadteinzelmeisterin

 

Senioren C:

Günter Theile           Stadteinzelmeister

 

Junioren U23:

Sebastian Becker      Stadteinzelmeister

 

Seniorinnen B:

Margit Rieß               2. Platz

 

Seniorinnen A:

Annett Roick              2. Platz

 

Männer:

Felix Wagner              2. Platz

Tino Vogt                    11. Platz

 

Senioren B:

Karlheinz Triller        3. Platz

 

Senioren A:

Oliver Hofmann         12. Platz

Fotostrecke:


27.01.2019 Stadteinzelmeisterschaften Jugend U18

 

U18m:

Max Bösewetter              4. Platz

 

U18w:

Alexandra Becker           1. Platz


13.01.2018

 

Seit dieser Saison bieten die Sportkegler Markranstädt einen Livestream zu den Heimspielen an. Das Portal "sportdeutschland.tv" stellt die Spiele zudem im Nachgang als Videoaufzeichnung zur Verfügung.

Der Link zum jeweiligen Video wird ab sofort mit auf unserer Homepage eingebettet.


VMM Senioren B/C - 06.01.19

 

Die Seniorenauswahl der Sportkegler Markranstädt gewinnt die VMM im Fortuna-Sportpark!

Download
Turnierbericht VMM Senioren BMC 2019 01.
Adobe Acrobat Dokument 47.9 KB

DKBC-Pokal 2. Runde 24.11.18

 

TSG Kaiserslautern - SK Markranstädt

                                7 : 1

                          3559 : 3408

Download
TSG Kaiserslautern - Markranstädt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 419.8 KB

Günter Jordan Pokal 2019 - Frauen - Runde 1 / Sonntag 14.10.2018 

 

Markranstädt - SV Seelingstädt

5    -    1

    2227 - 2149

Download
Markranstädt - Seelingstädt GJ-Pokal 1.
Adobe Acrobat Dokument 343.6 KB

Damit hat sich die 1. Frauen von Markranstädt für die 2. Runde (= Halbfinale) am 18. oder 19.05.2019 gegen den KV Eilenburg (in Eilenburg) qualifiziert.


Saisonabschlussbericht 1. Herren

Durchwachsene Saison mit grandioser Mannschaftsleistung beendet

Mit einem Wahnsinns-Bahnrekord (4048) beendeten die Sportkegler Markranstädt die Saison 2017/2018 und erreichten schlussendlich den 4. Tabellenplatz.

Die 1. Männermannschaft und Mannschaftsleiter Hartmann möchten sich in erster Linie für die tolle Unterstützung der Fans, Zuschauer und bei unseren Verwandten bedanken. Besonderer Dank gilt natürlich Birgit und Peter Neubert, die bei jedem Heimspiel ein Pult betreuten und einen kleinen Obolus bei den Zuschauern kassierten. Auch ein herzliches Dankeschön bei Armin und seiner Gaststätte für die gute Bewirtung. Auch bedanken wir uns bei den vielen Interessierten Mitlesern, die uns so zahlreich auf Tickaroo verfolgten.

Durch den Umbau der Wettkampfbahnen und der Freigabe erst kurz vor Saisonbeginn, war man sich unsicher wie die plötzlich gigantischen Quoten beim Training einzuordnen sind. Auf der ohnehin schon fallträchtigen Anlage schien die erste 700 in Markranstädt nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Da es am ersten Spieltag gleich gegen den Top-Favoriten Zwickau ging, wusste noch keiner wie das Spiel ausgehen wird. Mit nur 12 Holz aber einer phantastischen Mannschaftsleistung ging das erste Spiel verloren. Beim nächsten Auswärtsspiel folgte auch gleich die Ernüchterung. Mit 1:7 ging Markranstädt in Deutzen unter. Nach 2 Spielen fand sich also der Meister im Keller wieder. Eine völlig ungewohnte Situation für die erfolgsverwöhnten Spieler. Während man in Folge bei jedem Heimspiel sicherer wurde, war von der Auswärtsstärke des Vorjahres nicht mehr viel zu sehen. Deshalb wurde auch das Saisonziel, unter die ersten Drei zu kommen, knapp verpasst. Trotzdem sollte das letzte Saisonspiel zu Hause ein besonderes werden. Schon früh wurden die Weichen dafür gestellt. Gleich zwei Spieler über 700 und mit 692 und 688 knapp darunter liegende Ergebnisse trugen dazu bei, daß ein phänomenales Mannschaftsergebnis von 4048 erzielt wurde. Bislang gelang es nur einer(!) deutschen Mannschaft jemals ein höheres Ergebnis zu erspielen – Serienmeister Rot-Weiß Zerbst gelang es in Straubingen einmal 4075 zu erzielen.

Insgesamt kann man aber zufrieden auf die Saison zurück schauen. Alle konnten ihre persönlichen Bestleistungen enorm steigern und sogar drei Markranstädter Spieler zählen nun zum engen Kreis der 700-Spieler. Trotzdem wird sich das Gesicht der ersten Mannschaft ein wenig ändern. Fest steht schon, dass Sascha Sadowski in die 2. Mannschaft rücken wird. Er schaffte es nicht mehr, an die Leistungen der Vorjahre anzuknüpfen und so ist es ein logischer Schritt. Dafür wird mit Sebastian Becker ein Spieler aus der eigenen Jugend nachrücken. In der abgelaufenen Saison zeigte er in der 2. Mannschaft und im Training stets herausragende Ergebnisse. Ein weiterer Abgang steht wohl mit Mike Chilcott fest. Er wird aller Voraussicht nach zu der 1.Seniorenmannschaft wechseln und diese mit seiner Erfahrung verstärken. Bei den beiden Abgängen bedanken wir uns für den Einsatz und den Leistungen für die 1.Mannschaft sowie für den Verein und wünschen ihnen alles Gute in der neuen Mannschaft. Ob es dann noch weitere Zugänge gibt, steht bisher noch nicht fest und würde auch im Interesse der anderen Vereine noch nicht bekannt gegeben werden. Auch steht noch nicht fest, ob Spielertrainer Sebastian Hartmann sein Amt auch weiterhin ausführen kann. Dies wird sich dann zum Ende der Sommerpause herausstellen.

Wir verabschieden uns nun in die Sommerpause und wir wünschen noch allen Startern bei den Einzelmeisterschaften „Gut Holz“ und bestes Gelingen. Allen Anderen wünschen wir eine schöne Sommerpause und viel Vorfreude auf die nächste Saison. Wir melden uns dann am 01.07. wieder, diesmal dann mit der Vorstellung des Kaders und der Zielsetzung für die Saison 2018/19.

 

Im diesem Sinne „Gut Holz“ bis die Tage

 

Sascha Sadowski


Endlauf Bezirkseinzelmeisterschaft Jugend u18

Download
Endlauf Bezirkseinzelmeisterschaft männl
Adobe Acrobat Dokument 206.1 KB
Download
Endlauf Bezirkseinzelmeisterschaft weibl
Adobe Acrobat Dokument 233.1 KB