Unsere 1. Herren spielen in der Saison 2020/2021 in der 2. Bundesliga Ost

Jedes Heimspiel könnt Ihr Live über Sportdeutschland.tv mitverfolgen und über Tickaroo

 

 

SK Markranstädt 1990

TSV 90 Zwickau

SKV 9Pins Stollberg

ATSV Freiberg

KV Wolfsburg

ESV Lok Elsterwerda

SV Geiseltal - Mücheln

SKV RW Zerbst

Union Schönebeck

SG Union Sandersdorf

SG Semper/AdW Berlin

SV Leipzig 1910

 

 


Was für ein Spiel... Es ging hin und her und zwischenzeitlich hätte alles kippen können, doch die Citycobras bleiben ungeschlagen auf der heimischen Anlage.

 

Nächsten Samstag geht es gleich weiter zu Hause gegen Stollberg



Am Samstag begrüßten die 1. Herren die Gäste vom Semper/AdW Berlin. 

Einige Berliner haben schon im Zuge der Deutschen Meisterschaften auf unseren Bahnen spielen dürfen und wussten das hier nicht viel zu holen ist. 

Die Cobra´´´s haben im großen und ganzen eine geschlossene Mannschaftsleistung gebracht. Zwei Ausreißer gab es, einer nach oben und einer weit runter. 

 

Tobias Schröder knallte mal wieder ein Ergebnis jenseits der 700 auf die Bahn... Glückwunsch Rudi. Doch unser Presi hatte einen tiefschwarzen aber richtig tiefschwarzen Tag und brachte seit 5 Jahren mal wieder ein Ergebnis zu Hause bei dem er selber den Kopf schüttelt.

 

Bei den Gästen waren Alex Karl und Martin Würbach die herausstechenden Zahlen. Beide spielten Ihre persönlichen Bestleistungen.

 

Diese Woche ist erstmal Pause, doch dann geht es Schlag auf Schlag...


Am ersten Spieltag empfingen wir den Aufsteiger aus der Verbandsliga Sachsen-Anhalt, die SG Union Sandersdorf. 

Einige Spieler der Gäste konnten schon auf unserer Bahn vor einigen Jahren ihr Können bei den Relegationsspielen unter Beweis stellen. Dieses Jahr ging es ohne Relegation, da die Losfee in dem qualifiziertem Losverfahren auf Seiten der Sandersdorfer war. 

 

Tobias Schröder ging wie immer souverän an die Sache ran.. ein paar kleine Unzufriedenheiten waren natürlich immer da aber er holte mit 685:587 / 4:0 gegen Sebastian Neuber den ersten Mannschaftspunkt. 

Auf den anderen Bahnen im Starterpaar versuchte Sebastian Becker den zweiten Mannschaftspunkt einzusammeln. Dies geling, wenn auch etwas zäh. Mit 581:553 / 3:1 gegen Heinz-Martin Stier sicherte er sich diesen dann doch, mit einer spannenden Schlussbahn (siehe Protokoll)

Im Mittelgang sollten unsere "Oldies" die Richtung beibehalten. 

Lars Parpart spielte gegen André Röder und erzielte mit 657:613 / 3,5:0,5 den 3 Mannschaftspunkt. Die Freude bei den Sandersdorfern war groß, da man endlich einen.. wenn auch nur einen halben Satzpunkt ergattert hat. 

Silvio Jabusch spielte gegen Christian Schuch und zog mit 660:540 / 4:0 davon.

 

Eins war nun klar ... Ein Sieg ist schon da

 

Im letzten Durchgang sollten nun Sebastian Hartmann und Marcus Bösewetter den 8:0 Sieg komplett machen. Sebastian spielte gegen Steven Sasse und Marcus gegen Kai Brandt. 

Mit 659:614 holte sich Harti den nächsten Mannschaftspunkt, aber Steven moppste ihm dann noch den letzten Satzpunkt vor der Nase weg mit einer starken 183 Schlussbahn. 

Marcus hatte an dem Tag mit Kai das schwerste Los gezogen... Er klebte ihm an den Hacken und hat nicht locker gelassen. Mit 665 (warum nicht einer mehr) gegen 653 und 2:2 SP war der zu Null Sieg haarscharf geschafft. 

 

Kai Brandt erspielte mit 653 Kegeln seine Persönliche Bestleistung... Herzlichen Glückwunsch

 

Es war sehr ungewohnt das kein "hat er die Neune gemacht" kam sondern nur ein zartes Klatschen, aber wir schaffen das. 

 

Nächste Woche findet kein Spiel statt, da wir das Spiel gegen Zwickau aus persönlichen Gründen auf den 07.11. verlegen mussten. 

 

Mit einem Sieg von 8:0 und 3907:3560 war der Saisonauftakt perfekt. 

 

 

Testspiel MSV Bautzen 04 : SK Markranstädt

Am gestrigen Sonntag hieß es für unsere 1. Männer, seit langer Zeit mal wieder, "ran an die Wettkampfkugeln".

Geladen haben die Damen vom MSV Bautzen 04, die dieses Spiel gleichzeitig als Schlussprogramm für Ihr kräfteraubendes Trainingslager nutzen wollten.

Manche Männer haben nicht schlecht geschaut, als einige Spielerinnen erzählten was bereits am Wochenende alles schon von ihnen gefordert wurde ... puh Respekt.

Natürlich haben bei der ein oder anderen Spielerin dies auch ein paar Spuren hinterlassen ... der Muskelkater hat manchmal schon laut geschrien 😉, nichtdestotrotz gingen die Mädels mit Kampfgeist an die Sache heran.

Gespielt wurden mit 8 Spieler/-innen und auch die ein oder andere Leihgabe war von nöten.

Christin Kleinstück : Silvio Jabusch - 569/548 (3:1)

Sophia Helfer : Tobias Schröder - 535/615 (1:3)

Alin Paul: Sebastian Becker - 504/628 (0:4)

Sophie Schulze : Felix Wagner - 536/533 (2:2)

Stefan Hey : Lars Parpart - 541/582 (1:3)

Adriana Hey : Marcel Weist - 493/587 (0:4)

Véronique Lanzke : Sebastian Hartmann - 560/616 (0:4)

Peggy Riedel : Marcus Bösewetter - 511/590 (0:4)

Unser Jüngling Sebastian Becker hat sich mit 628 auch noch den U23 Bahnrekord geschnappt ...

Auf jedenfall wünschen wir den Mädels vom MSV für die neue Saison alles alles Gute. Wir drücken euch die Daumen das Ihr eure gesteckten Ziele erreicht und das ihr oben ein Ausrufezeichen setzen könnt.... und lasst euch nicht von euren Trainern so quälen 😉 - Die Cobras 🐍 wünschen euch "Gut Holz"